Beta vulgaris subsp. cicla var. flavescens

Die Wildformen der Bete, auch Rübe oder Runkelrübe genannt, sind von den Küsten Westeuropas und des Mittelmeeres bis nach Westasien verbreitet. Die Kulturformen, zu der auch die Zuckerrübe gehört, werden weltweit in Regionen mit geeignetem Klima angebaut. Als Abkömmlinge von Küstenpflanzen vertragen die Kulturformen salzige Böden und zeitweilige Trockenheit besser als andere Kulturpflanzen.

Mangold hat insbesondere in der Schweiz eine sehr lange Tradition. In den USA heisst diese Pflanze deshalb nicht zu Unrecht «Swiss chard». Bekannt war schon im 16. Jh. eine gelbe, rote und dunkelgrüne Variante.

GE-1130

Winterkrautstiel Verte Lisse à Large Carde

Gemüse
Rande/Mangold
Krautstiel/Stielmangold

ProSpecieRara

ProSpecieRara

ProSpecieRara

Herkunft von Graines-Lecerf, Genf. Bereits 1946 im Samenkatalog von Vatter, Bern erwähnt. Die Samen werden Mitte Juli gesät, im September gepflanzt und als relativ junge Pflanzen überwintert. Im zeitigen Frühjahr wird geerntet.

Anbau
Setzlingsanzucht im Spätsommer mit Aussaat Mitte Juli. Pflanzung im September um sie als relativ junge Pflanzen zu überwintern. Im zeitigen Frühjahr wird geerntet.

Anspruch
Sonne oder Halbschatten. Feuchte, tiefgründige, gut mit organischer Substanz versorgte Böden.

Pflanzabstand
40 x 40 cm

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Aussaat Freiland                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Ernte                                                

Anbau
Setzlingsanzucht März bis April. Pflanzung im Mai bis Juni. Die Samenknäuel beherbergen mehrere Samen, die auch mehrere Keimpflanzen entstehen lassen. Besonders schöne Pflanzen frühzeitig markieren. Ca. Mitte November die Pflanzen aus der Erde nehmen und in einer Kiste mit leicht feuchten Hobelspänen einschlagen und im Keller einlagern. Die Blätter abbrechen oder abscheiden, die Rübe und die Herbblätter dabei nicht beschädigen. Ca. Mitte März wieder auspflanzen.

Anspruch
Sonne oder Halbschatten. Feuchte, tiefgründige, gut mit organischer Substanz versorgte Böden.

Pflanzabstand
40 x 40 cm

Mindestanzahl Samenträger
60

Befruchtungsart
Fremdbefruchtung (Wind)

Verkreuzung
Verkreuzt mit anderen Mangoldsorten sowie Randen-, Zuckerrüben-, Runkelrüben-, Futterrüben-Sorten.

Isolationsdistanz
300 m

Vermehrungsart
Samen

Saat-/Pflanzgutgewinnung
Im Spätsommer überdachen, damit die Pflanzen trocknen können. Nachgetrocknete Stauden dreschen. Samenknäuel durch intensives Reiben in einzelne Samen aufteilen.

Keimfähigkeit in Jahren
4

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus                                                
Pflanzzeit                                                
Blütezeit                                                
Saat-/Pflanzguternte                                                

Saat- oder Pflanzgut können Sie auf zwei Arten bestellen:

Gönner*innen können über unser Erhalternetzwerk kostenlos einige Portionen Saatgut bei unseren Sortenerhalter*innen bestellen. Manche Sorten sind auch bei kommerziellen Anbietern für alle erhältlich.
Je nach Sorte steht auch nur die eine oder andere Variante zur Verfügung. Von gewissen Sorten gibt es (noch) gar kein Angebot, weil davon nicht genügend Saat-/Pflanzgut vorhanden ist. Mehr Infos

 

Kommerzielle Anbieter

Gärtnerei Homatt AG
Patrick Biedermann
Homatt
6017 Ruswil
info(at)homatt.ch
www.homatt.ch

Steckbrief

 zweijährig
 halbschattig
 tiefe Lagen, mittlere Lagen, Höhenlagen
 Hausgarten
 mittel, schwer
 feucht/frisch
 grün, weiss
 Dämpfen